banner jsg-300-30

Home

Kontakt

Impressum

Letzte Aktualisierung
27.  Dezember 2017

Feuertaufe bestanden – Dartturnier ein Erfolg

Das hat richtig Spaß gemacht. Das erste Dartturnier der vor rund zwei Monaten ins Leben gerufenen Dartgruppe des TSC Dorste bereitete Spielern und Zuschauern gleichermaßen Freude.

Schon bei der Auslosung durch Losfee Lara stieg die Spannung. Würden mehrere Favoriten in der selben Gruppe landen und sich gegenseitig ausschalten?
DSC_0829

Letztlich waren die vier Gruppen á 6 Teams relativ ausgeglichen. Unter die ersten beiden Plätze ihrer Gruppe kamen Maximilian Jahnke, Maximilian Stramer, Christopher Stramer, Michael Limburg, Tobias Meister, Florian Friedrich, Michael Schlodder und Markus Klapproth - sie waren somit für das Viertelfinale qualifiziert.

Limburg musste vorab ins Stechen mit Jakob „Luftschlange“ Hennig und Gerrit „wo die Pfeile landen, bestimme nicht ich“ Armbrecht, da alle drei jeweils drei ihrer fünf Vorrundenspiele gewonnen hatten.

In der ersten Viertelfinalpartie setzte sich überraschend Tobias Meister mit 2:0 Legs gegen Maximilian Jahnke, der scheinbar zu viel vom Piller-Puter genascht hatte, durch.

Michael Schlodder schaltete einen der Favoriten, Christopher Stramer, aus. Markus Klapproth behielt im Familienduell mit Michael Lippi Limburg die Oberhand. In der weiteren Partie setzten sich Maximilian Stramer gegen unseren Gastdarter aus Eisdorf, Florian Friedrich, durch.

Somit kam es im Halbfinale zu den Duellen zwischen Schlodder gegen Meister sowie Klapproth gegen Stramer.

Schlodder und Klapproth setzten ihre Siegesserie fort und zogen verdient ins Endspiel ein.

Meister und Stramer trugen die Partie um Platz 3 aus, bei der sich Maxi Stramer durchsetzen konnte.
Vorab hatten bereits Luca Limburg, Florian Lampenscherf und Kevin Ernst den letzten Rang ausgedartet.
Hier behielt Ernst gegen Limburg und Lampenscherf die Oberhand. Lampenscherf sicherte sich den letzten Rang und den begehrten „Spiel Skat statt Dart“-Pokal.

Um 23:45 Uhr war der Zeitpunkt für das große Finale gekommen. Unter tosendem Beifall der Zuschauer und durch eine Nebelwand hindurch betraten Schlodder und Klapproth den Saal.

Ein hochklassiges Finale entschied Klapproth für sich und sicherte sich verdient den Gesamtsieg und den großen Wanderpokal.

Ein Dank geht an die vielen Eisdorfer, die aktiv am Board und auch als Zuschauer ins Dorster Vereinsheim gekommen waren. Gerne kommen wir zu einem Gegenbesuch vorbei.

Die Gruppenverantwortlichen Tobi Meister und Christopher Stramer zeigten sich sehr zufrieden mit dem Verlauf des 1. Dorster Dartturniers. Fortsetzung folgt definitiv!

 

 

DSC_0912

DSC_0836

DSC_0853

DSC_0857

DSC_0860

DSC_0868

DSC_0882

DSC_0918

DSC_0936

DSC_0898

DSC_0844

DSC_0947